Das war der erste jobwalk Regensburg

Weniger Besucher als erwartet - extreme Veranstaltungsdichte nach zwei Pandemiejahren

8.863 Besucher kamen zum ersten jobwalk Regensburg am 23. Juli auf den Neupfarrplatz. Die Aussteller führten insgesamt mehr als 3.000 Gespräche mit Interessenten/Interessentinnen und Bewerbern/Bewerberinnen.

Insgesamt blieben die Besucherzahlen bei allen jobwalks 2022 um rund 40 Prozent unter den Besucherzahlen aus der Zeit vor Corona. “Das Jahr 2022 ist für nahezu alle Veranstalter zu einer schwierigen Gratwanderung geworden”, so der Gründer und Veranstalter des jobwalk, Peter Böttger. “Einerseits sind wir natürlich froh, das es nach zwei Jahren Veranstaltungsverbot überhaupt wieder möglich war jobwalks durchzuführen, andererseits hat der gigantische Veranstaltungsstau, der durch die Pandemie entstanden ist dazu geführt, dass aufgrund der enormen Veranstaltungsdichte deutlich weniger Besucher kamen. Wir hoffen natürlich, dass 2023 wieder eine Normalisierung eintritt”.

Die Besucher nutzen die Gelegenheit für lockere Gespräche in entspannter Atmosphäre bei den Unternehmen

Erwartungen der Besucher*innen zum überwiegenden Teil erfüllt

Besucherbefragung
Besucherbefragung beim jobwalk Regensburg am 23. Juli 2022. Beim überwiegenden Teil wurden die Erwartungen zu einem hohen Maß erfüllt.

Insgesamt haben wir 164 Besucher*innen im Laufe des Tages um ihre Beteiligung an einer kurzen Umfrage gebeten (einige Kommentare finden Sie hier auf der Website). Über zwei Drittel der jobwalk-Besucher*innen gaben an, dass ihre Erwartungen an die Veranstaltung voll und ganz erfüllt worden sind.

Im Durchschnitt haben sich die Besucher*innen für rund 100 Minuten auf dem jobwalk aufgehalten, davon haben sie rund 10-15 Minuten vor der jobwall verbracht. Am besten bewertet wurden die Ausstellervielfalt und die Offenheit der Gesprächsatmosphäre, danach kamen die jobwall, die entspannte Freundlichkeit auf der Veranstaltung und der kostenlose Check der Bewerbungsunterlagen.

Der Großteil der Besucher*innen ist durch die TV-und Radiowerbung auf die Veranstaltungen aufmerksam geworden, auf Platz drei und vier folgten die Social Media Kanäle und die Flyerverteilung vor den Hochschulen.

Das Format ist toll. Endlich mal Unternehmen in einer entspannten Atmosphäre treffen. Das hier ist wirklich etwas ganz anderes, als die bekannten Jobmessen.

Für mich ist das hier eine tolle Orientierungsmöglichkeit. Große und kleine Unternehmen und so viele unterschiedliche Branchen. Super, um einen Überblick zu gewinnen!

Ich bin erst seit kurzem hier, aber von der Atmosphäre bin ich begeistert. Ich kann wirklich gute Gespräche auf Augenhöhe führen, das ist ein großer Pluspunkt.

Ich komme aus NRW und studiere in Regensburg. Derzeit sehe ich mich nach einer Praktikumsmöglichkeit um. Bisher habe ich mich in erster Linie im Raum Bielefeld umgesehen. Durch diese Messe habe ich gesehen, wie viele spannende Unternehmen es hier im Großraum Regensburg gibt. Ich hatte einige gute Gespräche und denke, ich werde mein Praktikum nun hier absolvieren.

Impressionen vom 1. jobwalk Regensburg

Sehr gemischtes Bild bei den Unternehmen

Insgesamt sehr heterogen fiel die Bewertung der Aussteller aus. Wir haben in der Austellerbefragung wirklich alles gefunden – von absoluter Übererfüllung der Erwartungen bis hin zu völlig unerfüllten Erwartungen an die Veranstaltungen. Einige Unternehmen haben nach eigenen Angaben 200+ Gespräche geführt, andere nur zwei.

Ähnlich dem Feedback der Besucher*innen stehen bei den Unternehmen auch die entspannte Gesprächsatmosphäre, die Niedrigschwelligkeit, die Offenheit und die Freundlichkeit ganz oben auf der Liste.

Das Feedback der Aussteller und Besucher sind nicht was wir uns für diese Premiere erwünscht hätten, aber auch nicht vernichtend. Wir möchten auf dieser Basis gern 2023 wieder einen jobwalk Regensburg anbieten – ganz sicher zu einem anderen Termin. Hochsommer, kurz vor den Sommerferien und Prüfungszeit für die Studierenden, das war ganz sicher kein idealer Zeitpunkt.

Ausstellerbefragung